Diskussion:Spielplatz 1 - "Best of" Edition

Aus Apps für Kinder
Wechseln zu: Navigation, Suche


Hallo Angelika, danke für das ausführliche Feedback. Ich versuche es so gut wie möglich einzuarbeiten. Bei dem Sternezähler hast Du Recht. Das habe ich noch in die Bewertung geschrieben, finde aber nicht dass es deshalb einen Punktabzug geben müsste, oder!?

Die vielen Sprachen tun wirklich nichts zur Sache und sind für das Spielen an sich unwichtig, darauf bin ich ja auch nicht weiter eingegangen oder was meinst Du hier?

Den Rest habe ich eingearbeitet, kannst Du mal bitte drüber schauen?

Viele Grüße und Danke Steffi


Hallo Steffi,
ich habe mir die App gekauft und sie ausprobiert. Grundsätzlich stimme ich dir zu, man bekommt für seine 3,59 € viele schöne und vielfältige Spiele. Ich werde sie mit meinen behinderten Schülern ausprobieren, denn die zeigen oft erstaunliche Fähigkeiten, wenn sie auf neue Art herausgefordert werden.

Mich nervt aber absolut, dass sich die Sterne unaufhörlich ansammeln. Einmal könnte man sie in der Inhaltsübersicht wenigstens den einzelnen Spielen zuordnen. Auf jeden Fall müsste sie aber im Elternbereich auch zu löschen sein. Gerade wenn man die App mit mehreren Kindern oder im Bildungsbereich nutzt, ist es sinnig zu sehen, wie viele Sterne das Kind heute erspielt hat. Auch die Highscoreliste sollte man leeren können. Sonst steht am Ende Fritzchen auf Platz 1 bis 15 mit 1000 bis 5000 Punkten und ich komme mit meinen kümmerlichen 250 Punkten nie darauf.

Gut finde ich die Möglichkeit, im Elternbereich die Spielzeit zu begrenzen. Das schafft ein Gefühl für die Zeit, die man an so einem technischen Gerät verbringt und es beendet das Spiel, wenn die Eltern im Trubel des Tages vergessen zu sagen, dass „die halbe Stunde“ vorbei ist.

Die vielen Sprachen sind dagegen völlig unwichtig. Der Entwickler nutzt sie im Elternbereich, um ein Feedback aus allen Teilen der Welt zu erhalten. In den Spielen habe ich nur beim Memory einen Hinweistext auf die Anzahl der Spielzüge gefunden – den das Kind mit 3-6 Jahren sowieso noch nicht lesen kann.

Anbei noch ein paar Kommentare zu den einzelnen Bereichen – inhaltlich (insbesondere zu Lernen und Bildung) und ein paar Tippfehler. Ich habe jetzt aber nicht die Zeit, das alles auszuformulieren und in wohlgesetzte Worte zu packen. Suche dir einfach aus, was du von meinen Gedanken noch verwenden willst und lösche es dann. Das muss die Nachwelt nicht lesen.

In einem Satz:
in nur einer App

Bewertung:
(TF) Elternbereich / so dass er nicht versehentlich geöffnet werden kann.

Katalogdaten:
Der Link zur App sollte sein: https://itunes.apple.com/de/app/spielplatz-1-best-edition./id467343891?mt=8 Sonst landet man bei der englischen Version.
Preis: (TF) kostenpflichtige

Lernen und Bildung:
bitte löschen: (Ca. (!) 3 bis 5 Sätze. Fliesstext, nüchterne Sprache, keine Ich-Form oder Wir-Form, "Wikipedia-Stil")

Zur Förderung m.E. gut geeignet:

  • Suchen (Schön, dass die 5 Unterschiede auf beiden Seiten markiert werden, egal ob man sie rechts oder links findet),
  • Puzzle (Sehr schön, weil man selbst bei den einfachen Formen gut hinschauen muss),
  • Malen (Nicht nur ausmalen, sondern auch auf einem leeren Blatt ganz frei selbst malen - mehrere Werkzeuge und viele Farbenabstufungen, Fotofunktion),
  • Merken (Konzentration und Merkfähigkeit – optisch und akustisch)
  • Tierklavier (Super, man kann sogar Dreiklänge spielen! Und wenn man auf die Noten drückt, klingt es wie ein richtiges Klavier.)
  • Labyrinth (Immer schwerer werdende Wege mit dem Finger verfolgen – eine spielerische Übung des Schreibflusses)
  • Farben (Entwickeln einer günstigen Strategie, um im Highscorebereich ganz oben zu sein)


Schulfächer: Freiarbeit, Förderunterricht, Deutsch als Fremdsprache
Schulart: Vorschule, Grundschule

Special Needs:
(TF) Umsetzung

Ich finde die App nur in Teilen für körperlich oder im Lernen behinderte Kinder geeignet. Manche Spiele sind manuell oder geistig zu schwierig.

Zielgruppe:
Der Bubbleshooter ist toll. Aber das Radieren finde ich laaaaangweilig.

Benutzerfreundlichkeit:
(TF) Herumprobieren / Antippen / heraus führenden

Social Media:
(TF) und Twitter

Datenschutz:
(Wort fehlt) und er ist Mitglied


Frohes Schaffen und liebe Grüße, Angelika

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Apps für Kinder
English Version
Sonstiges
Werkzeuge