Heyduda! Kinder lernen essen

Aus Apps für Kinder
Wechseln zu: Navigation, Suche


Screenshot aus der App

In einem Satz

(Klein-)kinder können anhand bunter Bilder rund um Obst, Gemüse und anderer gängiger Nahrungsmittel sprechen, lesen und schreiben üben.

Blurb

„Kinder lernen Essen“ ist ein lustiges Wortspiel für Kinder zwischen drei und sechs Jahren. Einfach gezeichnete Lebensmittel laden zum Spielen, Lernen, Sprechen und Lachen ein. Durcheinander gewürfelte Buchstaben müssen per Touchscreen auf Felder geschoben werden. Nur der richtige Buchstabe auf dem vorgesehenen Kästchen wird eingeloggt. Ist das Wort vollständig, wird es in Lautsprache buchstabiert, danach wird der Begriff wiederholt. Das Spiel hilft dem Kind bei der Entwicklung von feinmotorischen Fähigkeiten, beim Lernen und Erkennen von einzelnen Buchstaben und Lauten und beim Nachsprechen und Buchstabieren von Wörtern.

Bewertung


Robots 4.png



Mit dieser App wird spielerisch die Feinmotorik der Kinder gefördert, auf einfachste Art das Sprechen geübt und das Buchstabenverständnis der Kinder trainiert. Da es sich um verständliche, klare Bilder handelt und sich auf dem Bildschirm außer den Buchstaben nichts bewegt, werden die Kinder nicht von dem Wesentlichen, nämlich dem Buchstabieren, abgelenkt.

App-Besprechungen

Hier ist Platz für eure Podcasts (toll wären Stimmen von Kindern zu der App) oder eure Erfahrungen mit der App.

Katalogdaten

Alter der Zielgruppe

Kindergartenkind (3-6 Jahre)
Grundschulkind (6-10 Jahre)

Eckdaten

Entwickler: zeec GmbH

Erscheinungsdatum: 30.11.2010

Rezensierte Version: 1.2.0

Software Requirements: iOS 3.1 oder neuer

Plattform(en): iPad, iPhone, iPod Touch

Link zur App: Heyduda! Kinder lernen essen (iOS)

Preis: Kostenpflichtig (1,79€)

Sprache(n): Deutsch

Aktivität

  • Machen
puzzeln, bauen, schreiben, hören
  • Spielen
Lern-; Sprachspiel/Buchstabenspiel; Memory; Puzzle/Legespiel

Themenbereich

Nahrung

Bewertung im Detail

Lernen und Bildung Hintergrund

Die Kinder lernen im Rahmen dieser App verschiedene Nahrungsmittel und deren Wortlaut/Rechtschreibung kennen. Während im Hintergrund eins der Lebensmittel steht und die Buchstaben des Wortes durcheinander gewürfelt gezeigt werden, erscheint darüber in der einfachsten Version das gesuchte Wort richtig geschrieben. Für weiterentwickelte Kinder sind die Felder ohne Beschriftung. Nun muss versucht werden, die Buchstaben dem richtigen Feld zuzuordnen. Auch hier kann man wählen, ob dies kommentiert wird oder nicht. Danach wird der Begriff wiederholt. Somit werden die Kinder während des Spiels nicht nur visuell, sondern auch auditiv angesprochen. Die Lebensmittel und die darüber stehende Bedeutung werden fachlich richtig dargestellt. Sowohl das Tempo, als auch verschiedene Schwierigkeitsstufen können individuell bestimmt werden. Dieses Spiel hat ein bestimmtes Ende. Zu den Lernzielen dieser App gehören das Trainieren der Konzentration, des Gedächtnisses, das Benennen von Lebensmitteln und die Herstellung von der Verbindung zwischen einem Bild und dem dazugehörigen Wortlaut. Dadurch, dass Kinder die Buchstabenkarten auf dem Bildschirm antippen müssen, damit sich der gewünschte Buchstabe bewegt, wird zudem die Feinmotorik der Kinder trainiert.

Diese App könnte im Bereich Lesen und Schreiben angewandt werden und ist für die Vorschule und Grundschule geeignet.

Special Needs Hintergrund

Die App richtet sich nicht gezielt an Kinder mit Special Needs. Durch die Veränderbarkeit des Schwierigkeitsgrades, besteht die Möglichkeit einer individuellen Aufgabenstellung. Da in dieser App nicht nur die gesunden Lebensmittel vorkommen, sondern auch beliebte Speisen wie Pommes und Pizza, greift die App auch die Lebensrealität der Kinder auf. Das Erkennen von Lebensmitteln und deren Bezeichnung kann wiederum auf die Lebenswelt der Kinder angewandt werden.

Zielgruppe und Altersangemessenheit Hintergrund

Aufgrund der kinderfreundlichen Bilder und der Variabilität des Schwierigkeitsgrades, kann die App schon von Kindern ab drei Jahren genutzt werden. Durch die Funktion, mit Hilfe derer sich der Schwierigkeitsgrad einstellen lässt, kann das Niveau der App dem Entwicklungs- und Fähigkeitsstand des Kindes individuell angepasst werden. Das Spiel kann jederzeit unterbrochen werden. Kinder können die App komplett alleine nutzen, auch zum Öffnen benötigen sie keinerlei Hilfe. Die Bilder sind kindgerecht gestaltet und daher auch nachvollziehbar, womit auch der Lebensweltbezug gewährleistet wird. Unkontrolliertes Klicken hält die App problemlos aus. Das Menü ist mit einer Kindersicherung versehen. Der Button für die Einstellungen ist von der Größe her so gewählt, dass er nicht direkt auffällt und Kinder nicht direkt anspricht. In der Beschreibung der App finden Eltern Informationen über den Inhalt und die vom Hersteller formulierten Lernziele.

Attraktivität Hintergrund

Im App-Store ist diese App für 1.79 Euro zu erwerben, sie ist einfach und schnell zu finden. Der Titel lässt lediglich darauf schließen, das Lebensmittel eine Rolle spielen können, Logo und Sreenshots sind so gewählt, dass sie potentielle Nutzer ansprechen und gleichzeitig einen Eindruck über den Inhalt der App vermitteln. Die Bewertungen in der Community fallen durchweg positiv aus. An den ersten Versionen der App wurden noch einige Kritipunkte bemängelt, welche in den neueren Versionen behoben wurden. Aufgrund der kinderfreundlichen Grafiken weckt die App zum Einen das Interesse der Kinder, zum Anderen knüpft sie auch an deren Lebenswelt an. Es ist ein reines Lernspiel, die Aufgabenstellung der App ist leicht nachvollziehbar. Es entsteht kein richtiges Spiel und es sind keine Teamübungen/kein Miteinander vorgesehen. Auf das richtige Sortieren der Buchstaben erfolgt keine kindgerechte Belohnung. Das Wort wird lediglich noch einmal wiedergegeben und das Bild bewegt sich. Die Gestaltung und die Programmierung der App sind anregend und übersichtlich. Die eigentliche Spielseite ist schnell und einfach zu finden, die Einstellungen des Schwierigkeitsgrades hingegen sind etwas versteckter. Das Spiel selbst ist so programmiert, dass die Kinder sich im Spielbereich problemlos ausprobieren können, ohne auf andere Seiten oder auf die Startseite geleitet zu werden.

Gender Hintergrund

Sowohl visuell, als auch auditiv werden Kinder beider Geschlechter angesprochen. Die Grafiken der Lebensmittel und die Aufgabenstellung sind für Mädchen und für Jungen gleichermaßen ansprechend gestaltet.

Benutzerfreundlichkeit Hintergrund

Eine konkrete Einführung in die App und ihre Benutzung existiert bei dieser nicht. Allerdings liegt der Spiele-Button, welcher die Nutzer direkt in das Spiel führt, mittig auf der Startseite und er ist zudem groß genug, um ihn direkt zu erkennen. Einen Hilfe-Button oder Infobereich sind weder für Eltern noch für Kinder vorhanden. Die App ist allerdings insgesamt gut überschaubar gestaltet und die verschiedenen Button selbsterklärend, womit die Bedienung auch ohne Hilfe zu bewältigen ist. Die verschiedenen Navigationselemente sind zudem gut auffindbar, ausreichend weit voneinander plaziert und von ihrer Größe her angemessen. Die Kindersicherung ist selbst für Erwachsene nicht auf Anhieb zu verstehen, also auch eine Elternsicherung. Das Spiel an sich ist leicht verständlich, da durch die grau hinterlegten Felder klar ist, dass man die Buchstaben in der richtigen Reihenfolge dort platzieren muss. Durch die verschiedenen Einstellungs-/Schwierigkeitsstufen lässt sich die App auch den Fähigkeiten des jeweiligen Kindes anpassen.

Social Media Hintergrund

In dieser App existieren keine Verbindungen zu Social Media Anbietern. Es exisitiert nur ein Button, der dazu dient, die App weiterzuempfehlen. Dieser führt allerdings nicht zu einem Social Media Angebot, sondern öffnet die E-Mail-Funktion, mit der dann die Weiterempfehlung versendet werden kann. Daten des Nutzers werden im Rahmen dieser App nicht erhoben. Dadurch, dass die Vernetzung mit Social-Media Anbietern in dieser App komplett fehlt, besteht auch keine Möglichkeit zu online-Wettbewerben mit anderen Spielern, keine Möglichkeit zur Vernetzung und keine Möglichkeit andere Spielleistungen zu bewerten oder zu kommentieren. Damit gibt es auch keine Funktionen, durch die sich Gäste zum Spiel einladen lassen können, durch die Spielvorschläge von Freunden basierend auf den Interessen des Kindes gemacht werden können oder durch die im Internet das gemeinsame Erreichen von Zielen möglich ist.

Kommerzielle Elemente Hintergrund

In der App selbst sind zunächst keine kommerziellen Elemente vorhanden. Das heißt, dass zum Spielen der App keine nachträglichen Käufe notwendig sind. Zudem ist der eigentliche Spielebereich vollkommen frei von Werbeinhalten. Es ist auch nicht möglich den Spielerfolg durch den Kauf von bestimmten Inhalten zu beschleunigen. Die Startseite ist weitestgehend frei von Werbung. Es exisitiert lediglich ein kleiner Button, der mit dem Hinweis auf -mehr Spiele- gekennzeichnet ist. Mit Klicken auf diesen Button wird der Nutzer auf eine Seite mit App-Vorschlägen weitergeleitet. Die dort angebotetenen Apps können dann käuflich erworben werden. Dazu muss dann der -Kaufen- Button geklickt werden, der die Nutzer dann zunächst auf die Seite des App-Stores leitet. Erst dort kann diese dann endültig erworben werden. Das bedeutet, dass es keine Werbung gibt, die die Kinder an der Nutzung hindern könnte. Aufgrund der Tatsache, dass in dieser App auch jegliche Verlinkung zu Social-Network Anbietern fehlt, besteht hier auch nicht die Gefahr, dass das Kind dazu veranlasst und dafür instrumentalisiert wird, selbst Werbung für die App zu machen.

Sicherheit Hintergrund

Aus der Beschreibung der App geht eindeutig hervor, für welche Altersgruppe diese gedacht ist. Da die Inhalte der App auch für Kleinkinder gestaltet wurden, gibt es keine Bereiche, welche für die Zielgruppe ungeeignet sind. In den App-Details finden die Eltern eine kurze Beschreibung über die Inhalte. Eine anschauliche Darstellung über den Aufbau, die Benutzerführung oder einführende Tutorials sind an dieser Stelle nicht zu finden. Aufgrund der übersichtlichen Gestaltung ist eine Einführung nicht zwingend notwendig. Im App Store gibt es einen Link, der die Eltern auf die Seite von "Heyduda" weiterleitet, wo eine verständliche Erklärung der Datenschutzrichtlinien zu finden ist. Dort besteht auch die Möglichkeit auf das Impressum des App-Anbieters zuzugreifen. Es gibt keine Verbindung zu Anbietern von Social Networks, weshalb auch Cybermobbing, Identitätsprüfungen und die Nutzung von Chats ausgeschlossen werden können. Das Suchtpotential der App wird als gering eingeschätzt, da jedes Spiel ein klar begrenztes Ende hat und die Spielzeit pro Spiel als angemessen bezeichnet werden kann.

Vertrauenswürdigkeit Hintergrund

Sowohl die Inhalte als auch eine kurze Beschreibung der App sind in den App-Details zu finden. Die Inhalte sind dem vorgegebene Alter entsprechend. Die Ziele des Spiels sind klar erkennbar. Die App ist mit einer einmal Zahlung von 1,79 Euro zu erwerben und es besteht keine Gefahr von In-App-Käufen. Somit ist die Finanzierung transparent gestaltet. Über den Link im App-Store zu Datenschutzrichtlinien gelangt der Nutzer auf die Homepage von -heyduda-. Dort finden Eltern neben dem Haftungsausschluss, dem Urheberrecht und der Datenschutzerklärung auch Informationen über den Hersteller, eine Postanschrift und E-Mail Adresse.

Datenschutz Hintergrund

Die Datenschutzbestimmungen der App sind auf der Homepage des Anbieters zu finden, die wiederum schnell über den App-Store auffindbar sind. In dieser App werden zudem keine Daten von Kindern, Eltern oder Erziehungsberechtigten erhoben. Des Weiteren verlangt die App keine Freigaben, es besteht keine Verbindung zum Internet und damit auch keine Verbindung zu sozialen Netzwerken.

Wow! Hintergrund

Das Spiel selbst ruft keinen großen WOW-Effekt hervor. Es hat einen eindeutigen Lerncharakter und es erfolgt keine Belohnung am Ende des Spiels. Dadurch, dass der Spielverlauf durch das Zuordnen der Buchstaben weitestgehend vorgegeben ist, haben die Kinder keine Möglichkeit sich auszuprobieren. Der Abenteuer-, Entdecker-, oder Erfindergeist der Kinder wird in diesem Spiel nicht geweckt. Dennoch haben die Kinder in der App die Möglichkeit zur Interaktivität. So können sie die Buchstaben durch Antippen und Ziehen in Bewegung setzen. Es ist nicht möglich weitere Kinder oder die Eltern/ Erziehungsberechtigten ins Spiel zu integrieren.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Apps für Kinder
English Version
Sonstiges
Werkzeuge