JanoschABC

Aus Apps für Kinder
Wechseln zu: Navigation, Suche
Screenshot aus der App

In einem Satz

Ansprechende Schreib- und Hörspiel-App mit liebevoll gestalteten Bildern von Janosch

Blurb

Durch das Ziehen von Buchstaben in vorgegebene Felder lernen Kinder das Schreiben von Wörtern im Kontext der Janosch-Geschichte „Oh, wie schön ist Panama“. Die Schwierigkeit lässt sich an Leistungsstand und Bedürfnisse anpassen. Ist ein Wort komplett geschrieben, erhält das Kind durch kurze, vertonte Animationen Rückmeldung.

Bewertung

Robots 4.png



Schön gestaltete App, die durch ihre verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten gut für Schreibanfänger geeignet ist. Die Verbindung zur Janosch-Geschichte sowie die liebevolle Aufbereitung der Bilder und Animationen erhöhen den Lernspaß, nicht nur für Janosch-Fans. Leider gibt es keine Überraschungen und Anreize, die zu einer anhaltenden Begeisterung führen.

App-Besprechungen

Hier ist Platz für eure Podcasts (toll wären Stimmen von Kindern zu der App) oder eure Erfahrungen mit der App.

Katalogdaten

Alter der Zielgruppe

Kindergartenkind (3-6 Jahre)
Grundschulkind (6-10 Jahre)

Eckdaten

Entwickler: ideas2mobile GmbH

Erscheinungsdatum: 20.11.2010

Rezensierte Version: 1.0 (iPhone)

Software Requirements: iOS 3.1.3 oder neuer

Plattform(en): iPad, iPhone, iPod Touch

Link zur App: JanoschABC (iOS)

Preis: Kostenpflichtig (1,79 €)

Sprache: Deutsch

Aktivität

  • Machen
schreiben, hören
  • Spielen
Lern-, Sprachspiel/Buchstabenspiel

Themenbereich

Sprachen

Bewertung im Detail

Lernen und Bildung Hintergrund

Mit dieser App können Kinder in Vor- und Grundschule, angemessen an ihren jeweiligen Leistungsstand, schreiben lernen und üben. Die Einstellungen bieten die Möglichkeit, mit kleinen Veränderungen mehrere Schwierigkeitsgrade zu erzeugen und dadurch den Lernprozess des Kindes zu unterstützen. Das Lernen erfolgt über verschiedene Sinne, da Wörter und Buchstaben auch vorgelesen werden und die Buchstaben sich auf Wunsch bewegen können. Die einzelnen Wörter sind in den Kontext der Janosch-Geschichte „Oh, wie schön ist Panama“ eingebunden, sodass vor allem Kinder angesprochen werden, die entweder dieses Buch oder andere Geschichten von Janosch kennen und mögen.

Fächer: Lesen, Schreiben

Schulart: Vorschule / Grundschule

Special Needs Hintergrund

Die App richtet sich nicht explizit an Kinder mit Special Needs. Je nach Entwicklungsstand des Kindes lassen sich die Einstellungen aber an die jeweiligen Bedürfnisse anpassen. So kann beispielsweise darüber entschieden werden, ob als Hilfestellung die richtigen Buchstaben in den vorgegebenen Kästchen sowie zum Bewegen nur die benötigten Buchstaben angezeigt werden sollen. Durch das Ziehen der Buchstaben, die sich optional wild durcheinander bewegen können, werden motorische Fähigkeiten trainiert. Des Weiteren kann verändert werden, ob die Buchstaben normal oder nur als Anlaute ausgesprochen werden, sodass dies im Einklang mit dem in der Schule Erlernten steht. Eine automatische Anpassung an die individuellen Fortschritte des Kindes findet allerdings nicht statt.

Zielgruppe und Altersangemessenheit Hintergrund

Die Struktur der App ist einfach gehalten, sodass ein Kind diese problemlos bedienen kann. Auf dem Startbildschirm erscheint ein großer Button „Spielen“, mit dem gestartet werden kann. Da sich die App an Kinder richtet, die Schreiben und Lesen lernen, sollte es für diese auch ohne entsprechendes Symbol möglich sein, zu erkennen, wie sie das Spiel beginnen. Im Spiel selbst besteht durch unkontrolliertes Klicken keine Gefahr, dass ungewollt Einstellungen geändert oder Bereiche aufgerufen werden, die nur für Erwachsene bestimmt sind, da das Einstellungssymbol sehr klein am linken unteren Rand liegt. Wird ein Buchstabe in das falsche Feld gezogen, erhalten die Kinder durch ein Quaken und das Zurückfliegen des Buchstabens eine Rückmeldung über ihren Fehler. Die App verfügt über keinen gesonderten und gesicherten Elternbereich.

Attraktivität Hintergrund

JanoschABC ist mit dem Logo der Tigerente im App-Store leicht auffindbar und durchgängig mit guten Bewertungen versehen, sowohl von der Community als auch von Magazinen. Vor allem die Verbindung zu Janoschs bekannten Geschichten und Figuren verleiht der App ihren Charme. Durch ihren schlichten Aufbau und die aus den Büchern bekannten Bilder ist die App ansprechend für Kinder gestaltet. Zu jedem der sechs Kapitel des Buches „Oh, wie schön ist Panama“ gibt es fünf Wörter zu schreiben. Ist ein Wort vervollständigt, erhält der Spieler eine Rückmeldung, indem sich das Bild bewegt und ein passendes Geräusch zu hören ist. Die Anzahl der Tigerenten am unteren Bildschirmrand zeigt an, wie viele Wörter des Kapitels schon geschrieben sind. Bei erneutem Spielen ändern sich weder Wörter noch Reihenfolge, sodass keine Anreize zum wiederholten Durchgehen gesetzt sind. Der Preis von 1,79 € erscheint als angemessen, da die App durch ihre Gestaltung attraktiv für Kinder ist und im Spiel selbst keine kommerziellen Elemente beinhaltet.

Gender Hintergrund

Wie das Buch „Oh, wie schön ist Pananma“ ist auch die App durchweg geschlechtsneutral gestaltet. Die vorkommenden Figuren sind allesamt Tiere und haben keine geschlechtsspezifischen Namen. Auch die Stimme des Kindes, das die Buchstaben und Wörter vorspricht, verrät dessen Geschlecht nicht eindeutig. Außerdem spricht die Handhabung weder femme noch butch Nutzer stärker an und ist somit für jedes Kind geeignet.

Benutzerfreundlichkeit Hintergrund

Eine einführende Erklärung zur Bedienung und Funktionsweise der App gibt es nicht. Durch die kindgerechte Gestaltung mit Symbolen und nur vereinzelten Wörtern ist die App jedoch größtenteils selbsterklärend. Allerdings können ein paar der Symbole irreführend sein, wenn man die Wörter darunter nicht liest (wie beispielsweise das rote „i“ auf dem Startbildschirm, durch das man zu der Internetseite der Entwickler gelangt). Ein Hilfebereich ist zwar nicht vorhanden, bei Bedarf kann man jedoch per Feedback-Mail mit den Entwicklern in Kontakt treten. Ist das Spiel einmal gestartet, gibt es keine Möglichkeit zum Startbildschirm zurückzukehren und die dortigen Elemente, wie Empfehlungsmails, zu nutzen. Nur durch Beenden der App und erneutem Aufrufen erscheint der Startbildschirm wieder.

Social Media Hintergrund

Die App bietet keine Verbindungen zu Social Media Anbietern. Eine E-Mail-Funktion wird jedoch in zweifacher Hinsicht angeboten. Zum einen kann durch eine E-Mail Kontakt zu den Entwicklern aufgenommen werden und dadurch Feedback erteilt und Wünsche geäußert werden. Zum anderen wird auf der Startseite ein Button mit einem Briefumschlag und der Beschreibung „Empfehlen“ angezeigt. Durch diesen gelangt das Kind zu einer vorgefertigten Werbe-/Empfehlungs-Mail, bei der es nur noch die E-Mail-Adressen seiner Freunde eintragen soll. Außer durch die E-Mails ist jedoch keine Verbindung zu und kein Austausch mit anderen möglich.

Kommerzielle Elemente Hintergrund

Vor allem die Startseite der App verfügt über kommerzielle Elemente. Hier befindet sich ein Button, der den Nutzer mit der Internetseite der Anbieter verbindet. Diese Seite ist jedoch eine Geschäftsseite, die Kinder eher langweilt und keine ungewollten Käufe zulässt. Des Weiteren erscheint hier die bereits erwähnte E-Mail-Funktion, die Kinder dazu veranlasst, bei ihren Freunden gezielt Werbung für die App zu machen. Ist das Spiel jedoch gestartet, gelangt man ohne Beenden nicht zum Startbildschirm zurück und somit das Kind nicht zu den kommerziellen Elementen. Lediglich über die Einstellungen kann es eine Feedback-Mail verfassen. Pop-Ups oder andere Werbeinhalte, die nicht altersbezogen sind, treten in der App nicht auf.

Sicherheit Hintergrund

Die App selbst enthält keine ungeeigneten Inhalte für Kinder, sodass Einschränkungen nicht nötig sind. Durch Ausschalten des Internets sind die wenigen kommerziellen Elemente, die vom inhaltlichen Teil getrennt sind und aus der App auf Internetseiten verlinken, für Kinder nicht verfügbar. Ein Suchtpotential besteht bei der App nicht, da bei wiederholtem Spielen die Wörter und Bilder bekannt sind und keine aufregenden Überraschungen mehr bieten.

Vertrauenswürdigkeit Hintergrund

Bei der Suche nach der App JanoschABC ergeben sich zwei Treffer, denn seit kurzer Zeit gibt es die App auch mit englischen Wörtern für Kinder, um Englisch zu erlernen. Sonst besteht jedoch keine Gefahr der Verwechslung mit anderen Apps. Durch die Verbindung mit dem Kinderbuch ist die Zielgruppe klar erkennbar. Der Hersteller empfiehlt die App ab vier Jahren, was als angemessen erscheint. Außerdem erhalten Eltern im App-Store eine informative Beschreibung zu Aufbau, Inhalten und Lernziel.

Datenschutz Hintergrund

Zur Nutzung der App braucht man sich weder registrieren noch eine Freigabe für die ungewollte Datenverarbeitung erteilen. Auch verfügen die App sowie die Homepage der Entwickler über keine Nutzungs- und Datenschutzbestimmungen. Lediglich bei den E-Mails wird automatisch die eigene E-Mail-Adresse als Absender eingetragen.

Wow! Hintergrund

Für Kinder, die Geschichten und Figuren von Janosch kennen und mögen, wird die App mit Sicherheit einen WOW-Faktor besitzen. Vor allem wird sie begeistern, wenn ihre Helden aus Büchern auf dem Screen erscheinen und sich nach dem eigenen Handeln, dem Schreiben der Wörter, bewegen und Laute von sich geben. Auf lange Sicht hat die App allerdings keine neuen Reize mehr zu bieten. Je nachdem, wie sehr das Kind Janosch mag, und eventuell auch das passende Buch dazu liest, wird es bei der App bleiben oder die Begeisterung über längere Sicht abnehmen.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Apps für Kinder
English Version
Sonstiges
Werkzeuge