Professor Kim - Was fehlt denn da?

Aus Apps für Kinder
Wechseln zu: Navigation, Suche


Screenshot aus der App

In einem Satz

Schön gestaltete, selbsterklärende App für einen oder zwei Spieler.

Blurb

Der Spieler muss Gegenstände miteinander abgleichen und erkennen, welcher davon nur einmal auf dem Display erscheint. Für jeden richtig gewählten Gegenstand erhält er einen Fisch, für jede falsch gewählte eine Fischgräte. Schnelligkeit und Genauigkeit werden mit mehr Punkten belohnt; der Schwierigkeitsgrad wird gesteigert, indem jeweils ein Gegenstand dazukommt.

Bewertung

Robots 5.png



Mit ihren schönen Grafiken und hellen Farben ist die App gleichzeitig ansprechend gestaltet und auf das Wesentliche reduziert. Wenn nach dem Starten die Gegenstände auf dem Display erscheinen, ist für den Spieler schnell ersichtlich, worum es geht. Positiv fällt auf, dass man sowohl die Hintergrundmusik als auch die Tasten- und Feedback-Töne einzeln an- und abstellen kann und dass es keine (Werbe-)Unterbrechung gibt.

App-Besprechungen

Katalogdaten

Alter der Zielgruppe

Kindergartenkind (4+)

Eckdaten

Entwickler: appp media (Idee & Redaktion: Kristin Heitmann, Programmierung: Jan Massberg, Illustration: Pe Grigo, Musik: Audiotiv - Pascal Tkatsch)

Erscheinungsdatum: 5. September 2012

Rezensierte Version: 1.0.0

Software Requirements:iOS 4.0 oder höher

Plattform(en): iPad, iPhone (3GS, 4, 4S, 5), iPod Touch (3. Generation, 4. Generation, 5. Generation)

Link zur App: Professor Kim - Was fehlt denn da? (iOS)

Preis: iPad: 1,79 €, iPhone: 0,89 €

Sprache(n): Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Schwedisch, Spanisch, Tradit. Chinesisch, Tschechisch, Türkisch, Vereinf. Chinesisch

Aktivität

  • Spielen
Memory

Themenbereich

Natur, Umwelt, Kultur, Technik

Bewertung im Detail

Lernen und Bildung Hintergrund

In der App geht es nicht in erster Linie darum, ein Lernziel zu erreichen.
Der Schwierigkeitsgrad ist nicht frei wählbar, sondern entscheidet sich über den Punktestand. Bei einer falschen Antwort wird der Spieler auf die korrekte Lösung hingewiesen. Da Reaktionsschnelligkeit und korrekte Antworten gemessen werden, ist ein hohes Maß an Aufmerksamkeit erforderlich; die App könnte mit Kindern gespielt werden, um ihre Konzentration zu fördern.

Fächer: Rechnen; Natur(wissenschaften); Kunst;
Schulart: Vorschule

Special Needs Hintergrund

Die App richtet sich nicht ausdrücklich an Kinder mit Special Needs. Möglicherweise könnte sie genutzt werden, um die Hand-Augen-Koordination zu trainieren.

Zielgruppe und Altersangemessenheit Hintergrund

Gestaltung und Aufgabe der App sind altersangemessen. Einige der Gegenstände (Wasser, Flasche, Fische) sind den Kindern aus der realen Welt bekannt, andere sind für sie eher unbekannt oder gehören der Märchenwelt an (Tintenfisch, Meerjungfrau). Kinder ab vier Jahren können sie auch ohne Hilfe von Erwachsenen verwenden; die Zwei-Spieler-Option macht es aber auch möglich, dass Eltern und Kinder gemeinsam spielen. Die App gibt eingängige optische und akustische Rückmeldungen bei Erfolg bzw. Misserfolg. In regelmäßigen Abständen wird ein Zwischenstand eingeblendet, bei dem das Spiel verlassen werden kann.
Ein separater Elternbereich mit Dokumentation oder anderen Erläuterungen wird nicht geboten.

Attraktivität Hintergrund

Die App ist zwar nicht kostenlos, dafür aber vollkommen werbefrei und mit 0,89 € (iPhone) bzw. 1,79 € (iPad) erschwinglich. Die App wird in der Community durchgehend gut bewertet und kann bereits einige Auszeichnungen als "App der Woche" verbuchen. Besonders die Zwei-Spieler-Option wird positiv hervorgehoben. Die leichte Bedienbarkeit, die ansprechende Oberfläche und die schnellen Erfolgserlebnisse wirken motivierend und regen dazu an weiterzuspielen.

Gender Hintergrund

Die App nutzt hauptsächlich Pastelltöne. Das Bewegungen der Unterwasserwelt sind eher sanft, die Hintergrundmusik und die geforderten Aktionen sind eher ruhig. Diese Aspekte deuten ebenso wie das Motiv der Meerjungfrau darauf hin, dass sich die App an klassischen Geschlechterrollen orientiert und Mädchen adressiert.

Benutzerfreundlichkeit Hintergrund

Die App verzichtet weitgehend auf sprachliche Elemente. Beim Aufrufen der App kann der Spieler zwischen "1" und "2" wählen und wird in der Regel mit "1" beginnen. Sobald das Spiel beginnt, wird schnell ersichtlich, was die Aufgabe des Spielers ist; die App ist somit intuitiv zu bedienen. Der Schwierigkeitsgrad wird nun automatisch ermittelt; der Spieler muss sich also nicht selbst orientieren. Da eine Bedienungsanleitung fehlt, wird der Spieler wohl erst durch Zufall oder durch Lesen von Rezensionen darauf aufmerksam, dass die Zahl "2" nicht für ein Level steht, sondern für zwei Spieler.

Social Media Hintergrund

Die App hat keine Social-Media-Angebote.

Kommerzielle Elemente Hintergrund

Die App verzichtet vollständig auf kommerzielle Elemente und ist gerade deshalb für Kinder zu empfehlen.

Sicherheit Hintergrund

Aus der Beschreibung der App geht hervor, an welche Altersgruppe sie sich richtet. Installiert werden kann sie im Appstore nur nach Eingabe der Apple-ID.

Vertrauenswürdigkeit Hintergrund

Der Info-Button führt zum Impressum mit Angaben zu den Entwicklern. Weitere Recherchen ergeben, dass die Entwickler als vertrauenswürdig gelten und sich an die Kind Kids Apps Rules halten. Dort erfährt man auch, dass sie bereits für eine andere sehr bekannte App ausgezeichnet wurden (s. [1]).

Datenschutz Hintergrund

Wow! Hintergrund

Die App ist zwar nett gemacht, aber ein Wow-Effekt bleibt aus. Sie bietet keine überraschenden Wendungen oder Ähnliches und fordert auch keine ausgesprochen große Kreativität. Positiv wird von Spielern wahrgenommen, dass man Professor Kim auch zu zweit spielen kann.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Apps für Kinder
English Version
Sonstiges
Werkzeuge