Verflixt, hier stimmt was nicht!

Aus Apps für Kinder
Wechseln zu: Navigation, Suche
Screenshot aus der App

In einem Satz

Schön illustrierte, interaktive Buch-App, die die Konzentration fördert.

Blurb

»Verlixt, hier stimmt was nicht« ist eine Buch-App, welche das Kind selber lesen kann, die aber auch innerhalb der App vorgelesen wird. Professor Zweistein und sein Hund Albert gehen auf die Suche nach dem Tohuwabohu. Zunächst wird auf ein paar Seiten die Geschichte erzählt, dann folgen mehrere Seiten, in deren Illustrationen sich jeweils 10 Fehler eingeschlichen haben. Diese soll das Kind finden.

Bewertung

Hier könnt ihr bis zu 5 Roboter für eure App vergeben.

Robots 4.png



Die Illustrationen zu der kurzen Geschichte sind sehr detailreich, was die Suche nach den Fehlern im Bild teilweise wirklich schwer macht. Es gibt viel im Bild zu entdecken und immer auch etwas zum Lachen. Die Navigation ist nicht unbedingt intuitiv gestaltet, hier muß das Kind am Anfang eine Weile herumprobieren.

App-Besprechungen

Katalogdaten

Alter der Zielgruppe

Kindergartenkind (3-6 Jahre)
Grundschulkind (6-10 Jahre)

Eckdaten

Entwickler: Thienemann Verlag, zuuka! GmbH
Erscheinungsdatum: 12.07.2012
Rezensierte Version: 1.3
Software Requirements: iOS 4.2
Plattform(en): iPad
Link zur App: Verflixt, hier stimmt was nicht (iOS)
Preis: Kostenpflichtig
Sprache(n): Deutsch, Englisch

Aktivität

  • Machen
suchen, lesen, vorlesen lassen
  • Spielen
Fehlersuchspiel
  • Lesen:
Comic/Humor; Wimmelbuch

Themenbereich

Unterhaltung

Bewertung im Detail

Lernen und Bildung Hintergrund

Die App ist eigenständig offline und ohne Registrierung auf dem iPad nutzbar. »Verlixt, hier stimmt was nicht« fördert die Konzentration und regt zum genauen Hingucken an. Grundschulkinder können den Text selber lesen. Das Kind kann alleine die Fehler suchen, oder gemeinsam mit anderen.

Special Needs Hintergrund

Die Wimmelbuch-App bietet weder individuellen Einstellmöglichkeiten, noch verändert sich ihr Verlauf.

Zielgruppe und Altersangemessenheit Hintergrund

»Verlixt, hier stimmt was nicht« eignet sich ab dem Kindergartenalter, da es für die Geschichte eine Vorlesefunktion gibt. Die detailreichen Illustrationen regen auch ältere Kinder und Erwachsene an, sich auf die Suche nach den Fehlern zu begeben. Die Buch- und Suchfunktionen der App kann das Kind auch schon im Kindergartenalter alleine nutzen. Vor dem ersten Spiel benötigt es jedoch zunächst die Hilfe der Eltern, denn die Erklärungen zu Navigation und Funktionen sind ausschließlich in schriftlicher Form vorhanden.

Attraktivität Hintergrund

Die App ist ohne Probleme im iTunes Store zu finden, schon das Icon deutet die Form der Illustration an. Es handelt sich um eine Buch-App im Wimmelbuchcharakter, und genau so präsentiert sie sich dem Kind. Es gibt eine kindgerechte Geschichte (unterstützt von zwei verschiedenen Soundvarianten) mit passenden Bildern, die dazu anregen, sich über die Geschichte hinaus auch mit der interaktiven Funktion der App, dem Fehlersuchen, zu beschäftigen. Findet das Kind einen oder mehrere Fehler nicht, kann es sich Hinweise geben lassen, oder einfach weiterblättern. »Verlixt, hier stimmt was nicht« ist mehrfach spielbar, wobei nach einer gewissen Häufigkeit des Spielens alle Fehler bekannt sein werden.

Gender Hintergrund

Die App ist vollkommen genderneutral gehalten.

Benutzerfreundlichkeit Hintergrund

Die Einführung in die App erfordert Lesekenntnisse. Das Kind kann theoretisch auch ohne die Einführung direkt losspielen. Das erfordert jedoch ein wenig Glück beim Herausfinden, dass eine Buchseite quasi 2 iPad Seiten breit ist und die eigentlichen Seiten sich nur mit Hilfe des Affen in einem Aufklappmenü umblättern lassen. Die Intuitivität der App ist nicht ganz ausgereift. Ansonsten ist »Verlixt, hier stimmt was nicht« altersgerecht gestaltet, es erfordert lediglich wischen und tippen, um die App zu benutzen.

Social Media Hintergrund

»Verlixt, hier stimmt was nicht« ist eine Buch-App ohne Anbindung an soziale Netzwerke oder Apples Game-Center. Auch innerhalb der App gibt es keine Social Media Funktionen.

Kommerzielle Elemente Hintergrund

Direkt auf der Startseite gibt es einen Button „Shop“, der auf die Internetseite des Entwicklers leitet. Unten im Startmenü findet sich auch der Hinweis auf das gedruckte Buch aus dem Thienemann-Verlag, das jedoch ohne eine automatische Internetverknüpfung. Innerhalb des Spiels gibt es keine kommerziellen Elemente.

Sicherheit Hintergrund

Das Kind kann die App altersgerecht nutzen. Innerhalb der App gibt es keine direkten Verbindungen zum iTunes-Store oder zu sozialen Netzwerken, lediglich der Link zur Internetseite des Anbieters ist ein Sicherheitsminuspunkt. Es gibt ein Impressum. Die App kann nur über den iTunes Store bezogen werden, der Anbieter grundsätzlich überprüft.

Vertrauenswürdigkeit Hintergrund

Die App stammt von einem bekannteren Entwickler und ist sehr durchdacht aufgebaut. Bis auf den Link zur Internetseite gibt es keine Versuche, den Kindern etwas zu verkaufen, andere Produkte werden nicht beworben, es geht nur um die App selbst.

Datenschutz Hintergrund

Die App kann nur über einen iTunes-Account erworben werden, damit gelten die dortigen Datenschubestimmungen. Die dort hinterlegten Daten gelangen nicht zu den Entwicklern. An keiner Stelle der Nutzung werden Daten abgefragt, es gibt keine Verbindungen zu sozialen Netzwerken, die App ist offline nutzbar und stellt keine Online-Verbindung her.

Wow! Hintergrund

»Verlixt, hier stimmt was nicht« ist grundsolide gestaltet. Die Illustrationen sind sehr detailliert und bieten immer wieder neue Entdeckungen. Das Kind bekommt im Verlauf der App einiges zum Lachen, etwas herausragendes gibt es jedoch nicht. Die Kniffligkeit wirklich alle Fehler zu finden, ist reizvoll und es werden auch die Eltern überrascht, wie absurd manche Fehler im Geschehen sind.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Apps für Kinder
English Version
Sonstiges
Werkzeuge