Vertrauenswürdigkeit (Reliability)

Aus Apps für Kinder
(Weitergeleitet von Vertrauenswürdigkeit)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Worum geht es?

Vertrauen in eine App für Kinder kann nur hergestellt werden, indem sich mit der App auseinandergesetzt und diese auch getestet wird. Hierbei ist es wichtig auch die Sicht der Kinder mit einzubeziehen und insbesondere die Interessen und die Finanzierung der Anbieter zu untersuchen. Langfristig ist es wichtig Gütesiegel zu entwickeln, um eine Vergleichsgrundlage zur Vertrauenswürdigkeit zu haben. Im Rahmen dieses Kriteriums geht es darum zu prüfen, wie geprüft werden kann, ob eine App vertrauenswürdig ist.


Prüffragen

1. Ist der Name der App eindeutig oder besteht die Gefahr der Verwechslung durch Apps mit ähnlich klingenden Namen?


2. Ist mir der Publisher schon aus anderen Apps bzw. anderen Medien für kindgerechte Inhalte bekannt?


3. Sind die Beschreibungen des Anbieters aussagekräftig?

3.1 Werden die Funktionen der App beschrieben?

3.2 Wird eine Altersangabe genannt?


4. Sind die in den Bewertungen beschriebenen Probleme relevant für den Kinder- und Jugendschutz?


5. Sind die Interessen der Anbieter nachvollziehbar?

5.1 Werden geeignete Inhalte vermittelt?

5.2 Sind die Ziele der App klar erkennbar bzw. beschrieben?

5.3 Ist die Finanzierung der App transparent?


6. Sind Kontaktdaten des Anbieters für Nachfragen leicht zu finden und vollständig?

6.1 Gibt es die Möglichkeit der kostenfreien Kontaktaufnahme über eine Hotline bei Problemen und Fragen?

6.2 Gibt es FAQs?


7. Wird in der App auch in den Einstellungen, Anweisungen und Erklärungen eine kindgerechte Sprache verwendet?


8. Wird auf Gefahren hingewiesen, die bei Zustimmung von Bedingungen entstehen?

8.1 Werden Kinder aufgefordert ihre Eltern dazu zu fragen?

8.2 Wird die Freigabe persönlicher Daten verlangt, obwohl dies für die Funktion der App nicht notwendig ist?

8.3 Wird angegeben und erklärt welche persönliche Daten übermittelt werden und weshalb dies nötig ist?


9. Ist Werbung und Product Placement klar gekennzeichnet und für Kinder als Werbung erkennbar?


10. Ist die Funktionalität der App so eingeschränkt, dass In-App-Käufe unumgänglich sind?


11. Wird auf technische Sicherheiteinstellungen des Gerätes hingewiesen?


12.Stimmen die Beschreibungen des Anbieters mit der App überein?

12.1. Ist die Alterskennzeichnung der Hersteller nachvollziehbar?

12.2 Sind die Inhalte altersangemessen?


13. Wird in die App verantwortungsvoll mit selbst produzierten Inhalten umgegangen?

13.1 Kann über die gestalteten Produkte (Texte, Fotos, Filme, Zeichnungen usw) frei verfügt und können diese exportiert werden?

13.2 Werden eigene Medienprodukte automatisch veröffentlicht?

13.3 Werden Nutzungsrechte der selbst erstellten Inhalten an die Anbieter übertragen?


14. Falls die App auch gemeinsam online mit Fremden genutzt wird...

14.1 Ist ein zugänglicher Chat moderiert?

14.2 Gibt es Druck, ein Spiel zu Ende zu spielen um andere nicht hängen zu lassen?

Wünschenswertes/Ausblick

  1. Altersangaben richten sich nach Jugendschutzgesetz, in Anlehnung an FSK, USK und es gibt eine Altersempfehlung die durch den Inhalt der App angemessen ist, diese Festlegungen werden durch externe Kommissionen/Prüfer bestimmt
  2. Beschreibung der App wird durch Anbieter zur Verfügung gestellt, aber durch externe Experten geprüft und ggf. mit Qualitätsiegel versehen
  3. Beschreibung der Zielgruppe bezieht sich auf Interessen der potentiellen Nutzer
  4. Beschreibung soll einerseits fürs Kind sein (das kannst du hier machen) und für die Eltern (mit der App wird diese und jene Kompetenz gefördert)
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Apps für Kinder
English Version
Sonstiges
Werkzeuge